Die Praxis / Ablauf

Die Praxis:

Meine Praxis führe ich ausschließlich auf Terminbasis. Ich lege großen Wert auf die individuelle Betreuung meiner Patienten und nehme mir Zeit für die sorgfältige Untersuchung Ihres Tieres und ein ausführliches Beratungsgespräch.

Nach einem ersten telefonischem Vorgespräch und Terminvereinbarung untersuche und behandle ich Ihr Tier in ruhiger und angenehmer Atmosphäre:

Besonders für chronisch kranke Patienten ist dies eine völlig neue Erfahrung und eine Behandlung, die sie gerne annehmen.

 

 

Ablauf Osteopathie:

Bitte planen Sie für Ihren 1. Termin 60-70 min Zeit ein und geben Sie Ihrem Tier die Möglichkeit, sich vor der Behandlung zu lösen. Nach Möglichkeit sollte Ihr Tier 2h vor dem Termin nur noch wenig/ nichts gefressen haben. Es ist hilfreich, wenn Sie vorhandene Befunde Ihres Haustierarztes (Blutwerte, Röntgenbilder etc.) und Medikamente mitbringen. Bitte bringen Sie auch eine Decke mit, auf der Ihr Tier sich wohl fühlt.

Vor der eigentlichen osteopathischen Untersuchung erfolgt eine ausführliche Anamnese und ggf. Gangbildanalyse. Die Dauer der anschließenden Behandlung ist individuell verschieden und richtet sich nach Krankheitsbild und Allgemeinbefinden Ihres Tieres.

Nach der Behandlung benötigt Ihr Tier Zeit, um sich an ein verändertes Körpergefühl zu gewöhnen – in den ersten 3 Tagen bedeutet dies bitte nur moderate Bewegung, keinen Sport!

Erstverschlimmerungen können gelegentlich auftreten, sind kein Anlass zur Beunruhigung erfordern aber bitte eine kurze Rücksprache mit mir.

In der Regel benötige ich 3 Termine, um eine Aussage hinsichtlich Prognose und zukünftiger Behandlungsabstände zu treffen. Insgesamt ist Behandlungshäufigkeit sehr unterschiedlich. In Abhängigkeit von der Grunderkrankung, dem Alter des Patienten und vielen anderen  Faktoren können einzelne aber auch regelmäßige Nachbehandlungen in Abständen von Wochen oder Monaten nötig sein.  Ob zusätzlich zur Osteopathie Medikamente oder andere Therapien zum Einsatz kommen oder bisherige Medikationen abgesetzt werden können, entscheidet sich ebenfalls im Verlauf der Behandlung.

Ablauf Homöopathie:

Eine vollständige homöopathische Erstanamnese erfasst möglichst umfassend alle Besonderheiten und Erkrankungen die im Leben Ihres Tieres bisher aufgetreten sind.  Es geht dabei nicht nur um die aktuellen Symptome eines Patienten oder eventuelle Vorerkrankungen sondern auch um dessen Charakter, seine Vorlieben und Abneigungen, seine Eigenheiten und individuellen Angewohnheiten. Auch die Umstände, die Beschwerden auslösen und verschlechtern oder Faktoren, die Symptome lindern und verbessern können sind wichtig.

Ein erster Termin beinhaltet immer auch eine sorgfältige tierärztliche Allgemeinuntersuchung.

Auch für eine homöopathische Arzneimittelauswahl ist es hilfreich, wenn Sie vorhandene Befunde Ihres Haustierarztes (Blutwerte, Röntgenbilder etc.) und Medikamente mitbringen.

Bitte planen Sie 60-90 Minuten Zeit ein und bringen bitte eine Decke mit, auf dem Ihr Tier sich wohl fühlt.

Je nach Art der Erkrankung sind regelmäßige Nachkontrollen entscheidend für den Behandlungserfolg. Ob diese telefonisch oder bei einer erneuten persönlichen Vorstellung erfolgen, ist individuell unterschiedlich.

Bei großen Entfernungen sind grundsätzlich auch erfolgreiche Behandlungen nach einem ausführlichen telefonischen Gespräch oder per Email möglich.  Wenn ich einen Patienten nicht untersuchen kann, benötige ich allerdings in jedem Fall die Diagnose Ihres Haustierarztes.

   

 

 

 

 

 

Kommentare sind geschlossen.